Mehr als 450 km Reichweite zum Mittelklassetarif

Es wird eng für den Volks-Tesla „Model 3“. Denn die Konkurrenz aus Asien steht mit deutlich günstigeren Fahrzeugen am Start, welche, nicht nur wegen des tiefen Preises, ein breites Publikum ansprechen.

Vor allem die Elektrofahrzeughersteller aus Korea machen von sich zu reden. So verkauft sich Hyundais E-Compact-SUV „Kona“ auch in Europa ausgezeichnet und das zu einem Preis ab CHF 45‘000.–. In einem unabhängigen Test fuhren ein Hyundai Kona und ein Tesla Model X eine Strecke von beinahe 1000 km durch Norwegen. Interessant: Trotz unterschiedlicher Ladestopps und Ladegeschwindigkeiten kommen beide Fahrzeuge fast zeitgleich ans Ziel, der Kona sogar etwas früher (s.h. Video zur Testfahrt).

Aber auch die Hyundai Tochter „KIA“ mischt erfolgreich im E-Mobil-Markt mit. Mit ihrem neusten Wurf, dem e-Niro, werden sie den Markt sogar gehörig aufmischen. Der Elektromotor im kompakten und hochwertig ausgestatteten SUV leistet 136 PS und fährt rund 300 km mit einer Ladung. Die 204 PS starke Ausführung verfügt serienmässig über eine 64kWh Batterie und diese reicht für rund 450 km. Der neuartige Eco-Eco-Modus macht im Stadtverkehr sogar bis 600 km möglich. Jedoch muss dann auf angenehme Temperaturen verzichtet werden, da Klimaanlage oder Heizung nur noch bedingt zum Einsatz kommen.

https://gallery.mailchimp.com/56f883174aa99724b3260f24e/images/25d41a1c-ca42-4c57-93d2-87488ccaf5d9.png

Das Schnellladen beherrscht der Fünfplätzer mit bis zu 100 kW. Das macht eine Ladung auf 80 % in weniger als 45 Minuten möglich. Für Zuhause empfiehlt sich das smarte Aufladen mit einer Wallbox, über welche bei diesem E-Mobil zumindest 7,2 kW möglich sind. So ist eine 80-Prozent-Ladung in knapp über 5 Stunden gewährleistet.

In 7.8 Sekunden auf 100 km/h, 450 km Reichweite, grosser Kofferaum, viel Platz auf den komfortablen Vorder- wie auch Rücksitzen und die allgemein gute Ausstattung ist für einen Preis ab CHF 40‘000.– doch sehr erstaunlich. Der vergleichbare Opel Ampera ist um CHF 10‘000.– teurer. Ein ausführliches Fahrzeug-Test-Video finden Sie HIER.

Bis 2020 ist mit vielen weiteren preiswerten und gut ausgestatteten Fahrzeugen zu rechnen. So haben unter anderen auch Toyota und Mazda vollelektrische Autos angekündigt. BMW und Mercedes rüsten ganze Werke auf Elektroautos um und VW wie auch Opel planen mit verschiedene E-Mobil-Neuheiten in den kommenden Jahren.

Übrigens: Am günstigsten und umweltfreundlichsten tanken Sie ein Elektroauto mit selbstproduziertem Treibstoff. Wer über eine Solaranlage verfügt, kann das Elektrofahrzeug sogar mit seinem selbstproduzierten Solar-Strom aufladen. Dies steigert den Eigenverbrauch der Solaranlage, ist umweltfreundlich, optimiert die Leistung und das Portemonnaie.

Sie haben noch keine Solaranlage? Dann profitieren Sie jetzt von unserer kostenlosen Solar-Energie-Beratung!