Lademodi von Elektrofahrzeugen

Haben Sie sich auch schon gefragt, was die verschiedenen Lademodi bei  Elektrofahrzeugen bedeuten? Nach IEC 61851 existieren 4 Lademodi. Sie unterscheiden sich in Bezug auf Leistung, Stromquelle und Kommunikationsmöglichkeiten.

 

Lademodus 1

Lademodus 1 = Ladung ab handelsüblicher Steckdose (z.B. Typ 23) auf Typ 2 Anschlussdose des Fahrzeuges.

Zwischen Fahrzeug und Stromquelle findet keine Kommunikation statt. Die Ladung erfolgt mit max. 16A (1- oder 3-phasig). Die Steckdose muss netzseitig mit einem FI-Schalter max. 30mA geschützt sein. Die Ladestärke sollte im Fahrzeug auf max. 10A beschränkt werden. Der Lademodus 1 kommt aufgrund fehlender Kommunikations- und Schutzmassnahmen nur in Notfällen zur Anwendung.

 

Lademodus 2

Lademodus 2 = Ladung ab handelsüblicher Steckdose (z.B. CEE 32A) mit Kabel, das eine Kontrolleinheit integriert hat auf Typ 2 Anschlussdose des Fahrzeuges.

Das Kommunikationsmodul befindet sich in der Kontrolleinheit, das über den CP mittels Pulsweitenmodulation mit dem Fahrzeug kommuniziert. Die Ladestärke beträgt maximal 32A. Bei Fehlern oder Überlast unterbricht die Kontrolleinheit den Ladevorgang.

 

Lademodus 3

Lademodus 3 = Ladung ab Ladeeinrichtung („Wallbox“) auf Typ 2 Anschlussdose des Fahrzeuges.

Die Wallbox ist mit einem Anschlusskabel oder mit einer Steckdose Typ 2 ausgerüstet. Die Ladestation kommuniziert mit dem Fahrzeug (über den CP mittels Pulsweitenmodulation). Der maximale Ladestrom beträgt 63A. Bei Fehlern oder Überlast unterbricht die Ladestation den Ladevorgang.

 

Lademodus 4

Lademodus 4 = Schnelladung mit Gleichstrom (DC). Das Ladegerät (Umwandlung AC/DC) befindet sich in der Ladestation. Unterschieden wird im Lademodus 4 zwischen DC-Low und DC-High.

DC-Low hat einen maximalen Ladestrom von 80A und eine Ladeleistung von bis zu 38 kW. Im DC-Low wird das Fahrzeug mittels Typ2 Anschlussdose gespiesen.

DC-High wird fahrzeugseitig mit dem Combo-Stecker angeschlossen und ermöglicht Ströme bis zu 200A resp. Ladeleistungen bis zu 170 kW. Zukünftige Anwendungen mit bis zu 350kW Ladeleistung sind am Entstehen/in Erprobung. (z.B. https://www.ultra-e.eu/charging-stations/)